26.01.2018 01:00 Alter: 172 days

"Keine Panik" - Herbert Brandl & Edelgard Gerngross

29. April bis 10. Juni 2018


Mit der Ausstellung von Herbert Brandl & Edelgard Gerngross startet die Rondell Gallery in die Ausstellungssaison 2018.

 

 

Abseits seines Appells spektakulärer Landschafts-Impressionen, wie ihn das Seelenleben der Schwarzen Sulm thematisiert, rüttelnd an der Verträumtheit, die seine wildromantischen Gipfelpanoramen wiederspiegeln, zu Füßen jener Objekte der Natur, die charakteristisch für sein ruhmreiches Schaffen sind, lässt sich Herbert Brandl an diesem prägenden Ort, dem die Kraft seines Ursprungs innewohnt, in einen stilvollen Exkurs verwickeln. Gesteuert von Impulsen seiner Weltgewandtheit, vom kollektiven Siedepunkt ausgehend, spannt er die Parallele zur Ideologie der Kunst, die sich im Spannungsfeld von gesellschaftlicher Kritik im ständigen Überlebenskampf windet, um zum Dialog aufzufordern! Nicht zuletzt mit sich selbst.

 

Dabei trifft Herbert Brandls Malerei in einer Revue der Farbenpracht auf die Objektkunst von Edelgard Gerngross. In der Vermählung unterschiedlichster Materialien erblüht in ihren Werken die Charakteristik eines emotionalen Blickfangs, welchem die Verführung zur Auseinandersetzung mit der mehrdimensionalen Feinmaschigkeit ihrer Arbeit innewohnt.

 

Aus dieser Paarung der Gegensätze, dem turbulenten Wechselspiel zwischen Annäherung und Entfernung, zwischen Oberfläche und Tiefe, erwacht der Raum zum Leben. Er bildet die Kulisse für die künstlerische Liaison, die sich an purer Koketterie erfreut. Wer sich dem Tanz der Gefühle in der Betrachtung entzieht, wird alsbald in einem Rosenkrieg mit der eigenen Engstirnigkeit erwachen. Dennoch - keine Panik!

 

Karin Kleindienst