23.07.2017 08:27 Alter: 1 year

"HARTMUT URBAN" - Retrospektive

22 Juli bis 27. August 2017


Hartmut Urban (* 23. August 1941 in Klagenfurt; † 22. Mai 1997 in Graz) war ein österreichischer Künstler mit Bezug zum Ort Schwanberg. An seine Wurzeln im Ort erinnert nicht zuletzt der Urban-Weingarten, wo er in seinem Atelier zahlreiche Werke schuf. Ein weiteres Zeugnis seines lokalen Wirkens ist das Relief am Eingang des Landeskrankenhauses von Deutschlandsberg.

 

Anlässlich seines 20. Todestages zeigt die Rondell Gallery Schwanberg eine Retrospektive seines kreativen Schaffens.

 

Ausstellungsorganisation: Bruno Wildbach & Frau DI Kolleritsch & Mag. Petra Schober

 

 

 

geb. 23.8.1941 in Klagenfurt, Matura in Spital 1959, Studium an

der TU Graz, Architektur. Studienwechsel an die Akademie der Bildenden Künste Wien (Prof. Melcher und Prof. Eckert). 1971 Lehramtsprüfung für Kunsterziehung, 1972 Diplom.

 

Lebte seit 1972 in Graz. Kunsterzieher am Akademischen Gymnasium. Seit 1972 Mitglied des Forum Stadtpark. Programmarbeit der Steirischen Kulturinitiative.

 

Personalausstellungen in Graz, Wien, Linz, Klagenfurt, Villach, Laibach usw. Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland u.a. Darmstadt,

Ravenna, Pecs.

 

Bilder zu Alfred Kollerisch, Gert Jonke, Jürg Laederach.

 

Verschiedene Preise u.a. Akademiepreis für Malerei 1972; Preis des Unterrichtsministeriums beim Steirischen Kunstpreis 1974; Kunstförderungspreis der Stadt Graz; Ehrenmedaille für

besondere künstlerische Leistungen der Stadt Graz. Publikationen über Hartmut Urban von H. Eisendle, Jürg Laederach, Alfred Kolleritsch, DDR. Skreiner, Dr. Werner Fenz, R.P. Gruber, Otto Breicha usw.

 

Mit jeder Erregung der Existenz erobert er die Welt zurück und

reißt sie heraus aus ihrer Verlorenheit in meß- und verfügbare

Objektivität.

Alfred Kolleritsch

 

 

FINISSAGE

Sonntag, 27. August, 9 Uhr

Josefikirche Schwanberg

 

Heilige Messe gestaltet vom

Projektensemble Steiermark - Kärnten.

 

Joseph Haydns „Theresienmesse“.

 

Geistliche Werke von Anton Bruckner

und Michael Haydn.

Anschließend Führung in der Rondell Gallery

.